Salza

Die Salza im steirischen Gesäuse ist einer der wenigen Flüsse weltweit, die mit einem Raftingboot oder Kanu befahren werden können und gleichzeitig Trinkwasserqualität aufweisen.

Sie ist gleichzeitig einer beliebtesten Raftingflüsse Österreichs. Ihr Schwierigkeitsgrad liegt je nach Streckenabschnitt und Wasserstand zwischen Wildwasser 1-2 und Wildwasser 2-4 und kann auf einer Strecke von ca. 45 Kilometern durchgehend mit dem Raftingboot, Kajak oder Kanu befahren werden. Dies bietet die einmalige Möglichkeit, Touren sowohl für Naturliebhaber als auch für „Actionfreaks" anbieten zu können.

Der Ursprung der Salza liegt in Mariazell, sie mündet bei Großreifling in die Enns. Besonders die Palfauer Konglomeratschlucht bietet ein landschaftlich unvergessliches und beeindruckendes Panorama. Der Raftingsport wird bereits seit 25 Jahren auf der Salza betrieben und erfreut sich nach wie vor wachsender Beliebtheit.

Nach Oben